• Der Krienser Asumah Abubakar präsentierte sich gegen Aarau in Topform
    Der Krienser Asumah Abubakar präsentierte sich gegen Aarau in Topform  (KEYSTONE/URS FLUEELER)

Kriens lässt Aarau keine Chance

Kriens festigt in der Challenge League den 4. Tabellenplatz. Die Luzerner fertigen Aarau zu Hause 4:1 ab.
Bern. 

Sämtliche fünf Treffer fielen vor der Pause. Mann des Spiels war Stürmer Asumah Abubakar, der die ersten drei Tore der Gastgeber erzielte. Das 3:1 schoss er in der 34. Minute. Der auf diese Saison hin von Maastricht zu den Kriensern gewechselte Portugiese war zum ersten Mal in der Challenge League mehr als einmal in einer Partie erfolgreich und totalisiert nun 13 Treffer. Damit rückte Abubakar in der Torschützenliste auf den 3. Platz vor - nur die Lausanner Aldin Turkes (18) und Andi Zeqiri (15) befinden sich noch vor ihm.

Kriens blieb im siebenten Heimspiel in Serie ungeschlagen (zwei Unentschieden) und liegt nun wieder sieben Punkte hinter den zweitklassierten Grasshoppers. Derweil hat Aarau in den letzten drei Begegnungen nicht weniger als 13 Gegentreffer kassiert. (sda)

08. Jul 2020 / 20:19
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top