• Grosse Freude bei GC zum Schluss: Die Hoppers drehen gegen Vaduz ein 0:2 zur Pause
    Grosse Freude bei GC zum Schluss: Die Hoppers drehen gegen Vaduz ein 0:2 zur Pause  (KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

GC rückt Lausanne auf die Pelle

GC macht weiteren Boden auf Leader Lausanne-Sport gut. Nach dem 3:2-Sieg der Zürcher bei Angstgegner Vaduz und Lausannes 4:5-Niederlage in Aarau beträgt der Vorsprung des Leaders noch fünf Punkte.
Fussball. 

Das Aufstiegsrennen ist neu lanciert. Mit einer Reserve von 15 Punkten hatte Leader Lausanne-Sport im Juni den Liga-Betrieb nach der Corona-Pause wieder aufgenommen. Fünf sieglose Runden später ist das Polster der Waadtländer auf GC auf fünf Punkte geschrumpft. Gegen den zuletzt selbst nicht immer stilsicher agierenden FC Aarau kassierten die von Giorgio Contini trainierten Waadtländer trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung eine bittere 4:5-Niederlage. Aaraus 20-jähriger Youngster Liridon Balaj zeichnete sich als dreifacher Torschütze aus.

Wie sehr sich das Blatt in der Challenge League seit dem Neustart gewendet hat, zeigte sich an der Art und Weise, wie die Resultate von GC und Lausanne am Freitagabend zustande kamen. Die Grasshoppers sahen in Vaduz eine Halbzeit lang wie ein sicherer Verlierer aus, zur Pause lagen sie 0:2 zurück. GC-Coach Zoltan Kadar quittierte die ungenügende erste Halbzeit seines Teams mit drei Wechseln zur Pause, die sogleich neuen Schwung ins Spiel brachten.

Mychell Chagas (47.), Nassim Ben Khalifa (84.) und ein Kunstschuss von Andreas Wittwer (89.) aus 22 Metern - der Verteidiger hatte vor Wochenfrist gegen Lausanne bereits ein herrliches Tor erzielt - brachten den Gästen im Verfolgerduell den späten Sieg. Mit Oliver Buff und Giotto Morandi hatten zwei zur Pause eingewechselte Spieler die ersten beiden Tore der Hoppers eingeleitet.

Telegramme und Rangliste:

Aarau - Lausanne-Sport 5:4 (1:2). - 750 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tore: 8. Zeqiri 0:1. 25. Balaj 1:1. 44. Christian Schneuwly 1:2. 48. Kukuruzovic 1:3. 62. Zverotic 2:3. 66. Balaj 3:3. 80. Balaj 4:3. 82. Alounga 5:3. 91. Zeqiri 5:4.

Stade Lausanne-Ouchy - Winterthur 2:2 (1:1). - 180 Zuschauer. - SR Kanagasingam. - Tore: 2. Bühler 0:1. 7. Konan 1:1. 71. Delley 2:1. 90. Buess 2:2.

Vaduz - Grasshoppers 2:3 (2:0). - 1000 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 28. Sülüngöz 1:0. 41. Coulibaly 2:0. 47. Chagas 2:1. 84. Ben Khalifa 2:2. 89. Wittwer 2:3. - Bemerkungen: 86. Rote Karte Dorn (Vaduz/Notbremse).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 28/55 (66:28). 2. Grasshoppers 28/50 (50:32). 3. Vaduz 28/45 (58:44). 4. Kriens 27/43 (44:40). 5. Winterthur 28/36 (35:49). 6. Stade Lausanne-Ouchy 28/35 (37:43). 7. Aarau 28/35 (51:60). 8. Wil 27/32 (40:45). 9. Schaffhausen 27/29 (23:42). 10. Chiasso 27/17 (32:53). (sda)

03. Jul 2020 / 20:24
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Facebook
Top