Gemeinden

Eine spannende Sicht eines nicht ganz unbekannten Nendlers und Anrainers der Eisenbahnlinie auf das Projekt S-Bahn Liechtenstein.
05.08.2020
Durch die S-Bahn-Debatte rückt auch der 148 Jahre alte Bahnhof Nendeln wieder ins Bewusstsein der Liechtensteiner. Zeit für einen Augenschein vor Ort.
03.08.2020
Die Jahresrechnungen 2019 zeigen das Gefälle bei der kommunalen Steuerkraft. Zukunft.li erinnert an den horizontalen Finanzausgleich.
22.07.2020
In der Gemeinde Eschen-Nendeln stehen seit Dienstag insgesamt 15 Elektrobikes an fünf Standorten zur Nutzung bereit.
16.07.2020
Die viertägige «Erlebe Vaduz»-Gutscheinaktion von Ende Mai hat die Kauflust der Einheimischen stimuliert. Zahlen zur Gastronomie-Kampagne liegen erst gegen Ende Juli vor.
14.07.2020
In Triesen wurde ein Kebapladen durch einen Brand zerstört, der offensichtlich durch eine Explosion ausgelöst worden war.
14.07.2020
Weiterer Stolperstein beim geplanten Casino in Balzers: Der Gemeinderat hat die Verwendung des Ortsnamens im Firmennamen verwehrt.
13.07.2020
Annalena Kaiser ist eine Frohnatur – eine, die Lindy Hop tanzt, Frisbee und Eufonium spielt und im Chor singt. Beim Reisen lernt sie fürs Leben, egal ob im Dschungel oder auf einer Alp.
12.07.2020
Zwei traditionelle Fixpunkte im Veranstaltungskalender des Herbstes fallen aus.
10.07.2020
Im geplanten Dienstleistungs- und Gewerbegebäude «Rhi» neben dem ehemaligen Schekolin-Gebäude soll im Erdgeschoss ein Restaurant und Business Center einziehen.
07.07.2020
Die Installation auf der Grossabünt hat sich in der zweimonatigen Versuchsphase bewährt.
07.07.2020
Eine von der Gemeinde Triesenberg initiierte Arbeitsgruppe soll Lösungsvorschläge zum Umgang mit Wildcampern ausarbeiten.
06.07.2020
Im Oktober wird Vaduz erste Fair Trade Town im Land. Die Anforderungen dafür sind tief.
1
03.07.2020
Die Gemeinde Triesenberg ermöglichte es seinen Einwohner, für einmal auf das Dach der Pfarrkirche St. Josef zu steigen.
04.07.2020
Bei wem Wasser aus Triesenberg aus dem Hahn sprudelt, ist ein Glückspilz. Frischer gibt’s kein Wasser im Land.
05.07.2020
Das «St. Martins Pub am Platz» im Eschner Dorfzentrum steht kurz vor der Fertigstellung. Am 17. Juli wird eröffnet.
03.07.2020
Die Gemeinde Vaduz beschreitet neue digitale Wege. Ab der kommenden Woche steht in den App-Stores eine Vaduz-App zum kostenlosen Download bereit. Ziel ist in erster Linie ein intensivierter Austausch zwischen Gemeinde und Einwohnern.
03.07.2020
Das Unterland ist um eine Attraktion reicher: Seit heute können Kinder auf dem Wurz und Zirp-Weg die Geschichte Liechtensteins hautnah erleben.
03.07.2020
Hintergass 35/37 steht seit 1993 unter Denkmalschutz. Nun rückt die Renovation näher.
01.07.2020
Nachdem die geplante Umfahrung des Schaanwälder Zentrums 2019 vom Landtag abgelehnt wurde, kommt es beim Zuschg-Gebäude nun doch zu einigen Anpassungen.
02.07.2020
Seit Dezember 2019 ist klar, dass der langjährige Pächter das Gasthaus Hirschen auf den 30. Juni abgeben wird. Mittlerweile wurden die eingegangenen Bewerbungen durch die dazu bestimmte Arbeitsgruppe geprüft. Doch noch scheint kein geeigneter Kandidat dabei zu sein.
02.07.2020
Dank hoher Steuereinnahmen und einer konsequenten Ausgabenpolitik schliesst die Gemeinderechnung von Schaan mit einem Deckungsüberschuss von knapp 30 Millionen Franken ab. Der Ertragsüberschuss in der Erfolgsrechnung beträgt knapp 36 Millionen.
02.07.2020
Das Standortmarketing Vaduz wird ab dem 16. Juli ein kulturelles Impulsprogramm beim «Summerträff» im Vaduzer Städtle organisieren.
01.07.2020
Neu werden in Vaduz Kinder-/Jugendfilme und Dokus gezeigt. Noch fehlt die Resonanz.
29.06.2020
Wenn jemand weiss, wie lange Infrastrukturprojekte dauern, dann die Schaaner. Aber kommt ihnen die S-Bahn nun doch zu schnell?
29.06.2020
Ab Montag ist das «Vaterland» mit der Gemeindeserie #näherdran in Triesenberg unterwegs.
26.06.2020
In Vaduz kündigt ein Laden nach dem anderen die Schliessung an. Grund zur Sorge sieht die Gemeinde nicht.
27.06.2020
Notleidende Unternehmen werden nun von allen elf Gemeinden unterstützt.
26.06.2020
Die Gemeinde Vaduz hat sich in den letzten 50 Jahren deutlich verändert. In den Sechzigerjahren waren es knapp 3400 Menschen, die Vaduz ihre Heimat nannten, wohingegen heute mehr als 5500 Personen in der Residenz leben. Diesem Wachstum muss natürlich auch die Infrastruktur Rechnung tragen – deswegen wird die Gemeinde ihren Einwohnern auch künftig einen bestmöglichen Lebensstandard bieten. Ausserdem ist Vaduz als Hauptort ein wichtiger touristischer Magnet für Menschen aus aller Welt, die Fussgängerzone lädt zum Flanieren ein. Das Vaduzer Städtle ist seit 1999 für den motorisierten Verkehr gesperrt.
01.06.2017
In den vergangenen 50 Jahren hat sich die höchstgelegene Gemeinde Liechtensteins stark gewandelt. Neue Wohngebiete sind entstanden, Weiler hinzugekommen, ohne den Charakter einer Walsergemeinde zu verlieren. Zu erwähnen sind folgende Bauten: 1973 wurde die Sportanlage Leitawis eröffnet, 1980 das Triesenberger Dorfzentrum, das 2011 erweitert wurde. Triesenberg ist ein beliebtes Naherholungsgebiet und bietet mit den Feriendestinationen Steg und Malbun ein attraktives Freizeitangebot für alle Altersgruppen.
01.06.2017
Die Gemeinde Triesen hat einen starken Zuwachs der Wohnbevölkerung erfahren, was zur Verdichtung des Wohngebiets geführt hat. In den vergangenen 50 Jahren haben sich Unternehmen, Schulen und weitere öffentliche Einrichtungen in der Gemeinde angesiedelt, wie beispielsweise die Musikschule Liechtenstein, die weiterführenden Schulen, die Privatschule Formation und die Private Universität sowie das internationale Unternehmen Swarovski. Triesen erlangte als erste Gemeinde Liechtensteins das Energiestadtlabel.
01.06.2017
Die Bewohner der Gemeinde Schellenberg haben sich einen besonders schönen Flecken in Liechtenstein ausgesucht. Naturnah, idyllisch und mit einem traumhaften 360-Grad-Panorama ist die Gemeinde aber nicht nur für deren Bewohner ein Paradies, sondern auch Startpunkt für Spaziergänge und Wanderungen für Menschen aus ganz Liechtenstein und der Region. Als eine der kleineren Gemeinden im Land können sich die Bewohner über die Ruhe freuen – alles wirkt hier ein wenig gemütlicher. Trotzdem ist auch hier viel los und die Gemeinde ist ständig darum bemüht, ihren Einwohnern hohe Lebensqualität und Abwechslung zu bieten. Besonders der Dorfplatz bietet den Bewohnern einen idealen Treffpunkt und ist Austragungsort für Veranstaltungen. Die Kirche, der Dorfladen und das Gemeindehaus, das 1984 errichtet wurde, bilden das Dorfzentrum.
01.06.2017
Die Gemeinde Schaan ist die einwohnerstärkste Gemeinde Liechtensteins. Die Bevölkerungszahl hat in den letzten 50 Jahren stark zugenommen und liegt derzeit bei über 6000 Einwohnern. Es wurden Tagesschule, Tagesstrukturen und altersdurchmischtes Lernen eingeführt und diverse Entwicklungskonzepte im Bereich Wirtschaft, Bildung und Soziales lanciert. In das Verdichtungs- und Entwicklungskonzept des Schaaner Zentrums fällt auch die neue Verkehrsführung mit Einbahnsystem, die 2010 für den Verkehr freigegeben wurde.
01.06.2017
In den vergangenen 50 Jahren hat sich Planken zu einer Wohngemeinde gewandelt. In der Zeit zwischen 1961 und 1981 hat die Gemeinde durch die Melioration die Gemeindestrasse gebaut. In den 1970er-Jahren folgte der Bau des Schulzentrums und 1983 der Erlass der Bauordnung und des Zonenplans. 1989 wurde das Dreisschwesternhaus zur Gemeindeverwaltung umgebaut. Im selben Jahr wurde die Dorfstrasse saniert und neu gestaltet. Im Jahr 2007 erfolgte die Totalsanierung der Kapelle St. Josef, zwei Jahre später wurde der Friedhof erstellt. Seit 2008 werden Fusswegverbindungen realisiert, wovon fünf bereits fertiggestellt sind. Seit der Schliessung des «Saroja» gibt es in Planken nur noch das Restaurant Hirschen.
01.06.2017
Die Gemeinde Mauren-Schaanwald liegt etwa 472 Meter über dem Meeresspiegel auf einer Fläche von 7,5 km2. Mit seinem milden Klima und der gut ausgebauten Infrastruktur ist es besonders bei Familien sehr beliebt – das Kulturhaus Rössle und der Weiherring schaffen Lebensqualität und bieten den Bewohnern Abwechslung. Auch das dichte Netz an Fuss- und Radwegen schätzen die Menschen in Mauren. Ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer aus der Region ist die Paulahütte, die auf 1008 m ü. M. liegt. Daneben entwickelt sich Mauren zu einem ansehnlichen Wirtschaftsstandort mit heimischen und internationalen Betrieben.
01.06.2017
Vor 50 Jahren sah es in der Gemeinde Gamprin-Bendern noch anders aus. Die Menschen betätigten sich in den Traditionsvereinen und mussten zusammenstehen, um das tägliche Leben gemeinsam zu bewältigen. Das ehemalige Gemeindehaus war gerade entstanden und der erste Kindergarten in der Haldenstrasse im Sinne eines Provisoriums war im Bau. Die Schüler gingen noch im Urschulgebäude im Mehrklassenbetrieb zur Schule. Heute zeigt sich Gamprin-Bendern von einer anderen Seite. Die Gemeinde ist zu einem attraktiven Standort für Industrie und Gewerbe gewachsen, aber nicht ohne ihren Bürgern ein grosses Mass an Lebensqualität zu sichern. Mit der Grossabünt gibt es einen Treffpunkt für Jung und Alt, wo man sich im Sommer abkühlen und bei tollem Wetter abwechslungsreiche Stunden verbringen kann.
01.06.2017
Eschen und Nendeln bilden zusammen den Hauptort des Liechtensteiner Unterlandes. Mit einer Fläche von 10,333 km2 ist Eschen zugleich auch die grösste Unterländer Gemeinde. Besonders in den letzten 50 Jahren konnte Eschen-Nendeln einen Anstieg an Einwohnern verzeichnen, zudem siedelten sich wichtige nationale und internationale Unternehmen in der Gemeinde an. Diesen Veränderungen muss Rechnung getragen werden. Besonders das Eschner Dorfzentrum erlebte in den vergangenen Jahren grosse Veränderungen – es ist belebt, beherbergt Geschäfte und Dienstleistungen und ist Ort für Veranstaltungen und Feiern.
01.06.2017
Die südlichste Gemeinde des Landes hat sich seit den 1960er Jahren wesentlich verändert. Mit der Umfahrung Gagoz und dem Neubau der Rheinbrücke, die im Jahr 1968 eingeweiht wurde, wurde in Balzers ein Grundstein der neuen Verkehrsführung gelegt. Die Sportanlage Rheinau wurde gebaut. Es folgte die Eröffnung der ersten Bankfiliale 1972 sowie die Erstellung der Realschule mit Sporttrakt, Hallenbad und Turnhallen. Weitere wichtige öffentliche Bauten aus neuerer Zeit sind das Alters- und Pflegeheim Schlossgarten, der Neubau der Primarschule Iramali sowie die Eröffnung des Werkhofs Neugrüt im Juni 2011.
01.06.2017
Die Gemeinde Ruggell hat in Liechtenstein einen besonderen Stellenwert. Als einzige Gemeinde, die im Dreiländereck liegt, sind die Bewohner schnell in der Schweiz und in Österreich. Ausserdem ist Ruggell die tiefstgelegene Gemeinde und bietet mit dem Ruggeller Riet eine ganz besondere Naherholungszone und Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass die nördlichste Gemeinde in Liechtenstein ein deutliches und ständiges Wachstum der Bevölkerung verzeichnen kann.
01.06.2017
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
25.06.2020
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Facebook
Finance News
Top