• First patterns of winter time, October, Europe, EC
    Diese Tipps sind für den Winter hilfreich.  (iStock)

Wertvolle Tipps für den Winter

Die kalte Jahreshälfte ist die anspruchsvollste Zeit für den Autofahrer, aber auch für das Fahrzeug an sich. Schlechte Sichtverhältnisse, Schnee und Glatteis stellen so manche Fahrer vor besondere Herausforderungen. Wer sein Auto aber perfekt auf den Winter vorbereitet und für alle möglichen Situationen gerüstet ist, kann unbeschwert auf die kommenden Monate blicken.

Was ist im Winter erfreulicher, als morgens aus dem Fenster zu schauen und zu sehen, dass es schneit? Weniger erfreulich ist es für jene, die früh morgens mit dem Auto unterwegs sein müssen. Das Fahrzeug muss freigeräumt und die Scheiben müssen mit dem Eiskratzer enteist werden. Damit das Autofahren auch im Winter Freude bereitet, können sich Autofahrer mit einigen Tipps auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Für mehr Kontrolle
Ohne Winterreifen gibt es an vielen Tagen im Winter kein Durchkommen. Sie sorgen für Sicherheit und geben Halt. Wer sicher unterwegs sein möchte, sollte darauf achten, dass die Reifen ausreichend Profil (am besten 4 mm oder mehr) aufweisen und der Reifendruck ausreichend ist.

Damit es nicht zieht
Dichtungen, die nicht dicht sind, machen keinen Sinn. Deshalb sollten die Gummidichtungen besonders vor dem Winter kontrolliert werden. Sollten sie spröde sein, hilft ein Pflegemittel, damit diese geschmeidig bleiben und keine Kälte herein lassen.

Sonst läuft nix
Besonders bei niederen Temperaturen ist es wichtig, dass die Autobatterie nicht den Geist aufgibt. Wer das verhindern möchte, sollte regelmässig den Ladezustand der Batterie überprüfen. Und falls sie einmal nicht gleich zündet, sollte man lieber eine Garage aufsuchen und sie professionell laden lassen.

Gut geschmiert durch den Winter
Motoröl ist essenziell für das Auto, ohne Öl geht nichts. Im Winter ist es wichtig, dass das Öl nicht an Viskosität verliert, also keine Fliesseigenschaften einbüsst. Die meisten modernen Motorenöle sind auch für Minusgrade geeignet. Es lohnt sich aber, vor dem Winter den Ölstand zu überprüfen und gegebenenfalls passendes Öl nachzufüllen.

Für eine klare Sicht
Auch bei dichtem Schneetreiben müssen die Scheiben frei von Schnee und Eis sein. Nur mit sauberen und geschmeidigen Scheibenwischern kann eine gute Sicht gewährleistet werden. Ausserdem muss auch die Scheibenwischerflüssigkeit überprüft werden. Damit die Flüssigkeit bei Minustemperaturen nicht gleich auf der Scheibe gefriert, gehört ein gewisser Anteil an Frostschutzmittel zugefügt.

Die Strasse hell erleuchten
Die Lichter sind nicht nur im Winter wichtig. In den Wintermonaten sind die Tage jedoch deutlich kürzer und die Autofahrer sind öfter auf die Lichter angewiesen. Wenn diese dann nicht korrekt funktionieren, ist man aufgeschmissen. Neben der Funktion müssen die Lichter auch richtig eingestellt sein, damit ein möglichst grosser Bereich beleuchtet wird.

Stopp auf Wunsch
Zu jedem Check, nicht nur im Herbst, gehört ein Check der Bremsen. Am besten lässt man die Bremsen in einer Werkstatt kontrollieren. Dazu gehört die Kontrolle der Bremsbeläge, aber auch der Stand der Bremsflüssigkeit. Schliesslich soll das Auto auch stehenbleiben, wenn man das Bremspedal durchdrückt.

Die Gadgets für den Winter
Einige Utensilien gehören in jedes Auto während der Wintermonate. Ein Eiskratzer und Handbesen werden gebraucht, sobald der Wagen einmal etwas eingeschneit ist. Wenn das Schlüsselloch nicht mehr funktioniert kann ein Enteisungsspray Abhilfe schaffen und das Starthilfekabel kann aus so manchen blöden Situationen helfen. Nicht zuletzt sollte auch im Winter immer eine Sonnenbrille im Auto mitgeführt werden. Die Sonne steht unter tags tiefer als im Sommer und blendet Autofahrer deshalb mehr.

Die Feuchtigkeit muss raus
Schnee unter den Schuhen und nasse Hosen bringen Feuchtigkeit ins Auto. Eine Fussmatte fängt zumindest einiges an Feuchtigkeit auf. Dennoch sollte das Auto regelmässig gelüftet werden und auch die Klimaanlage kann dabei helfen, Feuchtigkeit aus dem Auto zu bekommen. Denn sonst kann es leicht passieren, dass die Scheiben regelmässig anlaufen und bei niederen Temperaturen auch von innen vereisen. (lat)

22. Okt 2019 / 05:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
22. Oktober 2019 / 05:00
Meistgelesen
12. November 2019 / 05:00
11. Juni 2019 / 05:42
17. März 2015 / 06:00
22. Oktober 2019 / 05:00
Aktuell
12. November 2019 / 05:00
12. November 2019 / 05:00
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
schnee
Zu gewinnen 3 x 2 Tickets für Schneekönigin on Ice am Mittwoch, 18. Dezember um 19 Uhr
31.10.2019
Facebook
Top