berufswahl

Peter Ambühl
Seit 12 Jahren arbeitet Peter Ambühl bereits als Berufsberater beim Amt für Berufsbildung und Berufsberatung (ABB) in Schaan. Eine lange Zeit, in der er viel Erfahrung sammeln konnte. Im Interview spricht er über seine Arbeit, gibt Tipps zur Berufswahl und motiviert Jugendliche, offen zu bleiben und selbst aktiv zu werden.
15.09.2015
Projekt «mychoice.li»
Drei innovative Köpfe – eine zündende Idee: Florian Büchel, Kevin Frick und Kevin Gabathuler haben das Projekt «mychoice.li» ins Leben gerufen, das jungen Lehrstellensuchenden auf frische Art und Weise die Liechtensteiner Berufswelt näherbringen soll. Nun ist die Video-Plattform online und läuft in einer ersten Testphase. Florian Büchel erklärt im Interview, was genau es mit ihrem Projekt auf sich hat.
15.09.2015
Monika Kind
Die Lehrstellensuche fällt in eine Lebensphase, in der sich viele Jugendliche noch wenig Gedanken um Schule, Beruf oder Zukunft machen oder machen wollen. Andere Themen haben oft Vorrang. Gerade deshalb wollen viele Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl begleiten. Wie soll diese Unterstützung aussehen bzw. wie weit soll sie reichen? Über die Rolle bzw. die Rollen der Eltern bei der Berufswahl ihrer Kinder hat sich das Berufswahl-Magazin mit der Kinder- und Jugendpsychologin Monika Kind aus Gamprin unterhalten.
11.09.2014
HALO Lehrlings-Nachhilfe 100pro Schaan
Die Anforderungen in der Berufswelt sind höher geworden und viele Lernende benötigen Unterstützung, um gute Leistungen in der Berufsschule zu erbringen. Diese Unterstützung leistet «100pro!» – eine Initiative der Wirtschaftskammer Liechtenstein – mit ihrem Angebot des Lernenden-Coachings. Ein wichtiger Bestandteil davon: die beaufsichtigte Hausaufgaben-Lobby «HALO».
11.09.2014
Thomas Graziadei
Es ist Sommer 2012, morgens um 7.15 Uhr, in einem Wohnheim für HIV-Positive und Aidskranke in Madrid. Ein Klopfzeichen und ein freundliches «Buenos Dias» dringen durch die Zimmertür: Zeit zum Aufstehen. Für Thomas Graziadei, den Freiwilligen aus Liechtenstein, beginnt ein anstrengender Tag in dem spanischen Heim, das rund eine Zugstunde ausserhalb von Madrid liegt. Für die rund 60 Bewohner ist der Ort wie ein zweites – oder manchmal auch das einzige – Zuhause.
11.09.2014
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
Kunz
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Facebook
Finance News
Top